Bianca Schwacke – Bewusstseins- & Energiearbeit

Blockaden und Glaubenssätze durch Bewusstsein und Energie lösen und ändern. Quantenheilung.

Kategorie-Archiv: Medialität

Hellsichtigkeit und Medialität – Alles Lüge und Abzocke?

Begrifflichkeiten wie Hellsichtigkeit, Medialität oder die Arbeit als Medium, werden gerade in Deutschland oftmals immer noch gerne als „esoterischer Blödsinn“ abgetan. Warum und weshalb dieses so ist, hat sicherlich viele Gründe.
Liegt es daran, dass in Deutschland Leute leben, die sich lieber auf wissenschaftliche Beweise berufen? Sind es Menschen, die auf aufgebauscht schillernden Astro-Sendern, kartenlegende Entertainer sehen, die einem innerhalb von Sekunden die Zukunft voraussagen und somit per se abgeschreckt werden? Ist es vielleicht der christliche Glaube, der viele Dinge aus spiritueller Sicht als Gotteslästerung betrachtet? Oder sind es die sogenannten Lichtarbeiter, die durch ihren vielleicht sonderlich wirkenden Auftritt erscheinen, als ob sie Drogen genommen haben? Oder haben die Menschen Angst vor dem, was sie selbst nicht sehen und somit auch nicht einordnen bzw. „kontrollieren“ können?
Absolut verständlich, dass hier keinerlei Interesse und Verständnis für andersartige Dinge gezeigt wird. Doch wie wäre es, wenn es tatsächlich so etwas gibt? Was ist, wenn der Kontakt ins Jenseits zu Verstorbenen und das Wahrnehmen von „Energien“, die mit dem bloßen Auge und dem Ohr sonst nicht sichtbar werden, tatsächlich existieren? Könnte man sich mit diesen eigentlich wunderbaren und nicht angsteinflösenden Themen nicht doch eventuell anfreunden?

Zugegeben, Medialität, Spiritualität oder der gleichen sind schon sehr mysteriös und auch spuky, zumal man hier eben nicht alles mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft erklären kann. Mit Fantasie oder der Einnahme von halluzinogenen Mittelchen hat das auch nichts zu tun, auch nicht mit Schizophrenie oder anderen psychodiagnostischen Themen. Ich habe es auch nicht geglaubt bzw. nicht „wahrhaben“ wollen, obwohl ich mich seit meiner Kindheit damit befasse, weil ständig präsent. Allerdings konnte ich mit niemandem aus meiner Familie oder Freundeskreis darüber sprechen, weil ich selbst immer dachte:“ Das glaubt dir bestimmt keiner!“ Doch über die Jahre hinweg habe ich diese, sagen wir Gabe, angenommen und auch schätzen gelernt. Ich brauche keine für mich wirkende Schnörkelei, wie Räucherstäbchen, Glaskugel, Tarotkarten, Kopftuch, geistige Namen etc. Nein, es ist, wie es ist. Seit meiner Kindheit habe ich das, was man nicht erklären kann, ich sehe Verstorbene, sehe Blockaden im menschlichen und tierischen Körper, kann Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sehen, habe heilende Hände und ich finde Sachen, die verloren gegangen sind. Nebenbei erwähnt, Drogen habe ich noch nie konsumiert.
Bestätigung für meine Arbeit, bekomme ich jedesmal von meinen Klienten. Ich benenne Dinge, die ich vom „normalen Menschenverstand“ nicht wissen kann, sei es Charaktereigenschaften ihrer Partner, Kinder, Tiere, vergangene Ereignisse, eingetretene Zukunft, usw.
Meine Hände haben schon viele „Blockaden“ gelöst, ohne dass ich genau weiß, was da passiert. Ist dies ein Beweis dafür, dass es existiert? Das ist eine Frage, die jeder für sich beantworten kann, wenn er will.
Ich bin mir aber sicher, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt oder von mir aus auch in anderen Dimensionen oder Universen. Wie auch immer. Jeder sollte sich mal ein Stück weit Dingen widmen, die aus der eigenen „Realität“ herausfallen, um vielleicht auch mal ganz eigene Erfahrungen zu machen, die auch ohne Drogen zur Bewusstseinserweiterung führen können. Ich sag mal „Versuch macht klug!“

Advertisements